Walter-Borjans: Mit Grundrenten-Kompromiss kann man "fürs Erste leben"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Kandidat für den SPD-Vorsitz, Norbert Walter-Borjans, hat die Einigung der Großen Koalition über die Grundrente verhalten optimistisch bewertet. „Mit dem Kompromiss zur Grundrente kann man fürs Erste leben“, sagte der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). „Die Vermögensprüfung als Bedingung für einen Rentenanspruch nach 35 Jahren Arbeit ist raus.“

Den Weg zum Kompromiss kritisierte Walter-Borjans: „War diese Quälerei nötig? Beim Kinderfreibetrag oder bei Steueranreizen für Elektroautos kämen CDU und CSU nie auf die Idee einer Bedürfnisprüfung.“

Foto: Norbert Walter-Borjans, über dts Nachrichtenagentur

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.