US-Kampfjet stürzt in Waldgebiet

Militärflugzeug in Trier abgestürzt

Ganz aktuell stürzte ein Kampfjet des US-amerikanischen Militärs in Rheinland-Pfalz ab. Dies bestätigte die ortsansässige Polizei.

Der F16-Kampfjet fiel in ein Waldgebiet in der Nähe von Trier. Nach bisherigen Angaben konnte sich der Pilot mit Hilfe des Schleudersitzes retten und ist nicht mit dem Flugzeug zu Boden geraten.


Wie der SWR berichtet, befindet sich die Absturzstelle laut Polizei übrigens nicht in einem bewohnten Gebiet. Todesopfer sind daher bisher nicht bekannt und weitestgehend ausgeschlossen.

Größere Mengen an Kerosin seien bisher jedoch ausgelaufen und müssen entfernt werden.

Aktuell sei die komplette Umgebung durch die Militärpolizei gesperrt. Mehrere Einheiten sind aktuell an der Unfallstelle im Einsatz, darunter auch der Gefahrenstoffzug wegen des auslaufenden Kerosins. Autofahrer wurden eindringlich darum gebeten, die Region bei Zemmer im Kreis Trier-Saarburg großräumig zu umfahren.

Warum der Jet abstürzte ist bisher nicht bekannt.


Über neue Erkenntnisse zum Unglück werden wir Sie wie gewohnt auf dem Laufenden halten.