Schock bei Fahrzeugkontrolle: Polizisten finden Leiche in Auto

Nordbayern: Weil der Fahrer sich auffällig verhielt, wurde er angehalten. So machten die Beamten den grausigen Fund: Im Kofferraum des Wagens lag eine Frauenleiche.

Bamberg: Am Sonntag, etwa eine Stunde nach Mitternacht, fiel Polizisten aus Oberfranken auf der A73 ein Pkw auf, der Schlangenlinien fuhr. Sie nahmen die Verfolgung auf und machten dem Fahrer deutlich, dass er anhalten sollte. Der hatte jedoch gute Gründe dies nicht zu tun. Der Fahrer versuchte zu flüchten, verließ dazu die Autobahn und rannte schließlich zu Fuß davon. Als die Beamten das Auto durchsuchten, fanden sie schnell heraus, warum der Mann nicht mit ihnen sprechen wollte: Im Kofferraum des Autos fanden sie die Leiche einer 57-jährigen Frau aus Nürnberg

Polizei hält sich vorerst bedeckt
Wie nordbayern.de berichtet, ist die Frau dem ersten Anschein nach „durch Gewalteinwirkung zu Tode gekommen“. Der Körper wies äußere Verletzungen auf, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken auf Nachfrage des bayerischen Nachrichtenprotals. Da Details zu den Todesumständen reines Täterwissen seien und damit ermittlungstechnisch geheim gehalten werden müssen, „halten wir uns vorerst bedeckt“, erklärte der Sprecher.

Fahrer festgenommen
Der Fahrer des Wagens mit dem die Leiche transportiert worden war, konnte festgenommen werden. Es handelt sich dabei laut BILD-Zeitung um einen 21-jährigen Mann. Er wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Warum er Schlangenlinien fuhr und in welcher Beziehung er zu dem Opfer stand, ist noch unklar.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat noch in der Nacht zum Sonntag die Ermittlungen übernommen. Im Haus des Opfers wurden bereits Spuren gesichert. Die Leiche wurde zur Obduktion freigegeben.

Ein weiterer Fall aus der Region schockiert
Die Nürnberger schauen auf ein turbulentes Wochenende zurück. Neben dem grusligen Leichenfund, schockiert auch ein brutaler Raubüberfall auf einen Blinden. Dieser Mann hatte in der Nacht zum Sonntag einen Unbekannten nach dem Weg gefragt und bat ihn, ein Taxi zu bestellen. Anfänglich unterhielt sich der Fremde mit dem Blinden, doch scheinbar hatte der anderes im Sinn: Plötzlich soll der Unbekannte dem Gehandicapten ins Gesicht geschlagen und dessen Handy ergriffen haben, so berichtet TAG24. Dann forderte der Täter auch noch den Geldbeutel seines hilflosen Opfers und machte sich mit der Beute aus dem Staub.