Medizinische Revolution: Corona-Schnelltest entwickelt

Wer hätte gedacht, dass es eine kleine Box ist, die den Kampf gegen das Coronavirus und den gesamten Umgang mit der aktuellen Krise revolutionieren könnte? Erst einmal wohl niemand. Doch genau danach sieht es aktuell aus.

Denn der deutsche Technikkonzern Bosch hat in den vergangenen sechs Wochen einen Schnelltest entwickelt, der schon Anfang April, das heißt in wenigen Tagen, auf den deutschen Markt kommen soll. Und er bringt noch eine weitere Sensation mit: Während die Corona-Tests aktuell 24 bis 48 Stunden dauern bis ein Ergebnis sichtbar ist, liefert das Bosch-Gerät eine gültige Diagnose innerhalb von gerade einmal 2,5 Stunden.

Zudem können mit derselben Probe neben Covide-19 gleichzeitig weitere neun Atemwegserkrankungen wie Influenza A und B untersucht werden. „Die Besonderheit des Bosch-Tests ist: Durch die Differenzialdiagnostik ersparen sich die Ärzte zusätzlich die Zeit für weitere Tests, erhalten rasch eine fundierte Diagnose und können daraus schneller eine geeignete Therapie einleiten“, sagt Marc Meier, Geschäftsführer der Bosch Healthcare Solutions GmbH.


Außerdem sagte ein weiterer Sprecher von Bosch nun gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Der vollautomatisierte COVID-19-Schnelltest kann medizinische Einrichtungen wie Arztpraxen, Krankenhäuser, Labore und Gesundheitszentren bei einer raschen Diagnose unterstützen.“
In jedem Falle ist er eine Erleichterung für sämtliche medizinische Einrichtungen, die aufgrund der Corona-Pandemie ein deutlich erhöhtes Aufkommen an Behandlungen und Labortests aufweisen.

Angewendet wird der molekulardiagnostische Schnelltest auf dem Analysegerät Vivalytic von Bosch Healthcare Solutions. Der Bosch Schnelltest ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit der Tochtergesellschaft Bosch Healthcare Solutions mit dem nordirischen Medizintechnik-Unternehmen Randox Laboratories Ltd. Die Testgenauigkeit liegt laut Bosch bei 95 Prozent. Der Schnelltest erfülle die Qualitätsstandards der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Das könnte Sie auch interessieren: