Betrunkener springt in Teich voller Krokodile

Schock pur für einen Besucher einer Alligatorenfarm. Angetrunken schwimmt ein Mann mit den Krokodilen und wird dabei schwer verletzt.

Ein betrunkener Mann bricht nachts in eine Alligatorfarm ein und beschließt mit den Krokodilen im Wasser zu schwimmen. Doch dabei hat er die Riesenechsen gehörig unterschätzt, denn die Tiere griffen den Mann an und verletzten ihn so schwer, dass er ins Krankenhaus musste.

Laut Polizeiangaben und Medienberichten, stieg ein Mann aus Florida des Nachts über mehrere Sicherheitszäune und verschaffte sich so Zutritt zu der hiesigen Alligatorfarm. Am Teich zog sich der Mann erst einmal seine Kleidung aus, und ging, lediglich mit Unterhose bekleidet, in den Teich zum Baden.

Mit Unterhose ins Krokodilbecken
Da staunten die Wärter der Krokodilfarm in St. Augustine in Florida nicht schlecht. Die Angestellten entdeckten bei ihrem Kontrollgang durch die Gehege Kleidung mit Blutspuren. Direkt neben dem Nil-Krokodilbecken. Die Wärter informierten umgehend die Polizei und machten auf die blutverschmierte Kleidung aufmerksam. Doch die Polizei hatte den lebensmüden Bader bereits in Gewahrsam genommen. Der Mann konnte sich, laut eigener Aussage aus den Fängen der tödlichen Tiere befreien und wurde dann von der Polizei blutend und nur mit einer Unterhose bekleidet aufgegriffen werden.

Der verletzte Mann wurde umgehend in ein Krankenhaus gefahren und medizinisch versorgt. Noch ist nicht klar, warum der Mann im trunkenen Zustand alle Sicherheitsabsperrungen überwunden hatte, um daraufhin mit den gefährlichen Tieren zu baden. In einer Video-Aufnahme der Sicherheitskameras der Alligatorfarm ist der Mann deutlich zu sehen, wie er in das Becken springt und kurz darauf von den Riesenechsen angegriffen wird.

Alkohol und Alligator
Vorfälle wie diese ereignen sich immer wieder in Florida. Des Öfteren geraten Betrunkene und Alligatoren aufeinander. So ging ein Video im Sommer diesen Jahres viral, in welchem ein junger Mann mit einem Alligator in einen Spirituosenhandlung lief. Der Mann war ebenfalls stark angetrunken und konnte sich nur teilweise an den Vorfall erinnern. Er räumte ein, dass er das Tier, nachdem er merkte, dass es nicht tot war, wieder in einem kleinen Fluss freiließ.

Nilkrokodile können bis zu vier Meter lang und 550 Kilogramm schwer werden. Normalerweise ernähren sich die aus ursprünglich Afrika stammenden Reptilien von Fischen, können bei Bedarf auch große Säugetiere unter Wasser ziehen und somit ertränken.