Marianne Rosenberg neu auf Platz eins der Album-Charts

Baden-Baden (dts Nachrichtenagentur) – Die Schlagersängerin Marianne Rosenberg steht neu an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album „Im Namen der Liebe“ stieg neu auf dem ersten Platz der Hitliste ein, gefolgt von „Brot & Spiele“ des deutschen Rappers Haze, dessen Album auch neu einstieg.

Dahinter rutscht das Album „Böhse Onkelz“ der gleichnamigen Rockband von Platz eins auf den dritten Rang ab. In den Single-Charts klettert „Blinding Lights“ des kanadischen R&B-Künstlers The Weeknd wieder an die Spitze, gefolgt von „Berlin“ der deutschen Rapkünstler Samra und Capital Bra, die neu einstiegen. Auf den dritten Rang fiel „Angst“ der kosovo-albanischen Rapperin Loredana, deren Single letzte Woche noch die Single-Charts anführte. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

Foto: Radio, über dts Nachrichtenagentur

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.